Liebe Freunde,

zurzeit feiern wir in unseren christlichen Gemeinden Erntedankfest. Grund genug unserem Schöpfer zu danken!

Das Erntedankfest erinnert uns an all das, was uns die Erde Gutes spendet…Es stellt uns aber auch die Frage, wie wir mit dem uns Geschenkten umgehen; ist also dieser Festtag mehr als ein Bilanztag für Landwirte oder Viehzüchter.

Das Erntedankfest ist aktuell, vielleicht aktueller als je zuvor. Denn es geht uns alle an, die wir von den Gaben Gottes leben.

Und nicht zuletzt steckt in diesem Wort „Erntedankfest“ , das Wort Danke!

Danken hat auch etwas zu tun mit „denken“: nachdenken über das, was wir zwar mit Fleiß und unserer Arbeit erarbeiten können, was aber letztlich doch von Gottes Segen abhängt.

Und es hat etwas zu tun mit „Teilen“: Teilen mit denen, denen (aus klimatischen Gründen, wegen Naturkatastrophen, Korruption und menschenverachtender Regierungen) das Nötigste zum Leben fehlt oder vorenthalten wird und für die oft das „tägliche Brot“ unerschwinglich oder nicht vorhanden ist, die aber nach Gottes Willen leben können sollen wie wir.

Erntedankfest 2019: eine bleibende Aufgabe für uns alle - bewusstes Denken, ein dankbares Herz sowie offene Hände zum „teilen“; Das dürfen wir nicht verlernen: mit den anderen zu teilen, „denn da wo das Teilen aufhört, dort hört das Leben auf!

So wünsche ich Ihnen und Euch allen alles erdenklich Gute für die kommende Woche, Euer don A. Kausch.