Taufe

„Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.“ (Jes 43, 1)

Meist sind es die Eltern, die möchten, dass ihr Kind auch ein Kind Gottes sein soll. Sie wünschen ihrem Kind die unmittelbare Gemeinschaft mit Christus und der Kirche. In der Taufe wird dieser Wunsch Wirklichkeit.

Voraussetzung ist allein die Sehnsucht der Gottessuche, die schon in jedem Menschen angelegt ist, nicht das umfassende Verstehen des Glaubens.

Durch die Taufgnade ist es dem Menschen wieder möglich alles Trennende zu überwinden, in eine innige Beziehung zu Gott zu treten und darin Erfüllung zu finden.

Der Täufling wird zudem zum Priester, Propheten und König gesalbt.

Als Priester ist der Täufling berufen in seinem Alltag im Namen Gottes zu wirken. Die Welt an Gottes Gegenwart zu erinnern und Ihn für die Mitmenschen erfahrbar zu machen.

Als Prophet ist der Getaufte Fürsprecher.  Er bringt seine Mitmenschen bittend vor Gott und er ermutigt in Seinem Auftrag die Mitmenschen.

Als König wurde dem Getauften eine voraussetzungslose Würde geschenkt. Er braucht also um sein Ansehen nicht kämpfen, und kann selbstlos für Andere da sein.

Wenn Sie für sich oder Ihr Kind die Taufe wünschen, melden Sie sich gerne im Pfarrbüro.

Freie Tauftermine

Gerstetten: 31. Juli, 28. August, 11. September, 23. Oktober, 27. November und am 11. Dezember 2022 jeweils um 12:30 Uhr.

Steinheim: 24. Juli, 21. August, 04. September, 30. Oktober und 20. November 2022 jeweils um 12:30 Uhr.